Der Dunkelmond-Jahrmarkt Antwerpen


Solltet ihr meinem Blog in den letzten paar Wochen gefolgt sein, so wusstet ihr bereits, dass am vergangenen Wochenende der DMJ Antwerpen ausgetragen wurde. Immerhin habe ich eine Fahrt zum Event organisiert. Hier mal ein kurzer Bericht zum Event:

Unsere Fahrt hätte nicht viel besser verlaufen können. Mit Ausnahme von ein paar kleineren Staus sind wir gut durchgekommen, so dass wir relativ zügig in Antwerpen waren. Dort mussten wir feststellen, dass die Stadt voller Einbahnstraßen war. Wenn man eine falsche Abbiegung genommen hat, so wurde man häufig von einer Einbahnstraße in die nächste geschickt, so dass man schnell mal den kompletten Block umrunden musste, nur um wieder zur Ausgangsposition zu kommen. Trotzdem konnte uns die Stadt ausreichend begeistern um einen Fußmarsch auf den örtlichen TCG Laden auf uns zu nehmen… nur um dort herauszufinden, dass gerade alle am gehen waren.

Timmo Shadestep - the hero of our choice!

Nun ja, das war auch fast schon der Freitagabend. Da ich vor dem Event nicht wirklich viel playtesten konnte und auch keine zündende Idee hatte, habe ich mir einfach das “beste Deck” gegriffen, das die Bootcamp-Playgroup entwickelt hatte: Timmo Shadestep. Das Deck WAR dann auch entsprechend gut, allerdings galt das nicht für mich. Ich machte einige dumme Fehler und stand schnell 0 – 2.

Zwar konnte ich meinen Stand zwischenzeitlich ausgleichen, allerdings hatte ich schon vor Runde 3 gefragt, ob ich an der Coverage mitarbeiten kann, falls ich aus dem Turnier droppen würde. Carl Crook, der Organized Play und Sales und Marketing und alles Manager von Cryptozoic für Europa, hatte damit kein Problem, so dass ich das Turnier (als Spieler) schon fast abgeschrieben hatte. Ich verlor dann auch ein Mirror Match in Runde 5 (bei dem ich ausnahmsweise mal keine Spielfehler machte), droppte und setzte mir sogleich das Ziel, so viele Artikel wie der andere Schreiber Robbe zu setzen. Ich liebe den Wettbewerb! Robbe war zwar sehr nett, hatte aber kaum Erfahrung, so dass ich es für möglich hielt, ihn einzuholen – und das, obwohl er 5 Runden Vorsprung hatte, um Artikel zu schreiben.

Am Ende des Tages war ich zwar 2 Artikel hinter ihm (9 gegenüber seinen 11), doch ich denke, das war trotzdem kein allzu schlechtes Ergebnis. Hier könnt ihr alles finden: Live-Coverage Dunkelmond-Jahrmarkt Antwerpen.

Glücklicherweise waren einige andere Mitglieder des Bootcamps nicht ganz so schlecht vorbereitet wie ich, so dass sich sowohl Ronny Schmertosch als auch Christian Kurze einen Platz in den Top 8 sichern konnten! Beide spielten ihre Version des Zaritha-Decks, das Karl Rößler, ein weiteres Mitglied unseres Teams, schon seit einiger Zeit beständig verbessert hat.

Christian "c shorty" Kurze

Am Ende konnte sich Christian den Turniersieg unter den Nagel reißen! Er hatte die etwas besseren Match-Ups und konnte an diesem Wochenende ausnahmslos jeden Gegner bezwingen, ohne auch nur ein einzelnes Spiel abzugeben, wodurch er mit einem perfekten 17 – 0 Ergebnis aus dem Turnier ging (was in Matches einem 14 – 0 entspricht – die Top 8 wurden im Best of 3 ausgetragen)! Da er noch recht neu dabei ist, zeigt das Turnier hervorragend auf, wie positiv sich die Mitgliedschaft in einem bestehenden Team auswirken kann; man lernt das Spiel SEHR VIEL schneller und verinnerlicht auch einige der “Pro-Moves” sofort. Man bekommt darüber hinaus gute Hilfe beim Deckbau, die eben dafür sorgen kann, dass man sich sogar einen DMJ Titel erspielen kann.

Direkt nach dem Event ging es wieder zurück nach Berlin. Diesmal ohne Staus, so dass wir “nur” von 19 Uhr (Sonntag) bis 3 Uhr (Montag) unterwegs waren. Dank einiger Energy Drinks verlief die Fahrt ereignislos. Für mich persönlich war das Turnier somit eine großartige Erfahrung, da ich die deutsche Spielergemeinde ein wenig durch die Organisation der Fahrt aus Berlin unterstützen konnte und die weltweite Spielergemeinde durch meine Mitwirkung an der Coverage.

Lasst mich wissen, wie ihr über die Coverage denkt und hinterlasst eure Meinungen zum Event! Ich freue mich darauf, einige der großartigen Leute im nächsten Jahr in Paris oder Köln wiederzusehen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

, , , , , , , , ,

  1. #1 by Oliver 'soulwarrior' Gehrmann on 12 October 2010 - 17:22

    Before any of you English people claim it’s a pain in the ass to read it with Google translate, please simply hit the “American” (I used that word on purpose so Stu, Duncan and Co. won’t take offense) flag on the right. 😉

(will not be published)